Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Philipp Messner: Clouds

Skulpturales Happening
Südwiese vor der Alten Pinakothek, München
8. Januar – 5. Februar 2016

CLOUDS_Messner_Geuter

Philipp Messner mit Maximilian Geuter, CLOUDS Edition, Pigmentdruck auf Hahnemühle Fine Art Paper, 5 Prints, 34 x 23 cm, Ed. von 21

Pressemitteilung

Presse Release

VIDEO des Happenings am 18.1.2016

 

SURREALE SCHNEELANDSCHAFTEN IM MÜNCHNER KUNSTAREAL
Mit CLOUDS verwandelt der gebürtige Südtiroler und in München lebende Künstler Philipp Messner die Südwiese vor der Alten Pinakothek im Laufe des Januars 2016 in eine surreale Winterlandschaft. Sobald es kälter als -3° C ist, blasen drei herkömmliche Schneekanonen in drei Farben (Lebensmittelfarbe) Schneekristalle auf die große Rasenfläche. Das skulpturale Happening lässt abstrakte, überlagerte Farbflächen entstehen – eine vermeintlich „malerische“ Winterlandschaft, die sich je nach Wetterlage und je nach Benutzung der Menschen verändert.
Zu erleben bis Anfang Februar. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. „Warten auf … Schnee!?“, könnte also frei nach Beckett das Motto lauten. CLOUDS – Messners erstes Projekt im öffentlichen Raum Münchens – reflektiert wie die meisten seiner Arbeiten visuell und konzeptionell die Ästhetik der computerbasierten Umformung und Neuformulierung von Wirklichkeit. Im Mittelpunkt stehen dabei das Verhältnis von Natur und Künstlichkeit, sowie in diesem Fall und passend zur (kalendarischen) Winterzeit die ökologischen Folgen des Klimawandels.
Am Montag, den 18.1. war es dann soweit: Temperatur und Luftfeuchtigkeit stimmten und die drei Schneekanonen konnten ihren Betrieb aufnehmen, um die große Freifläche zwischen Alter Pinakothek und Hochschule für Film und Fernsehen mit mehrfarbigen Kunstschneeschichten zu bedecken.
2_CLOUDS_1801_NanMellinger

// TERMINE //

CLOUDS im Gespräch:
Samstag, 23. Januar 2016, 11:00
Vorhoelzer Forum TUM, Arcisstr. 21 (5. Stock), München
Eintritt frei
Mit: Kerstin Möller, Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Maria Muhle, Akademie der Bildenden Künste München
Bernhart Schwenk, Pinakothek der Moderne, und Philipp Messner
Moderation: Nan Mellinger


Philipp Messner in der ERES-Stiftung:
Vom 27.1. bis 23.4. zeigt die ERES-Stiftung die Ausstellung „Snow Future. Die Alpen – Perspektiven einer Sehnsuchtslandschaft in Kunst und Wissenschaft“ mit Arbeiten von Hansjoerg Dobliar, Philipp Messner, Walter Niedermayr
Ausführliche Informationen und Vortragsprogramm unter ERES-Stiftung


Book Launch & Foto-Edition am 22. Juni ab 20 Uhr in der RM Base, Müllerstraße 42:
Philipp Messner – CLOUDS
Erschienen im Verlag für moderne Kunst
Texte u.a. von Maria Muhle, Bernhart Schwenk
Softcover, 52 Seiten, 32 x 23,5 cm
ISBN: 978-3-903131-19-4

IMG_2041

IMG_2051

IMG_2061

Anlässlich der Buchvorstellung präsentieren REFLEKTOR M und Philipp Messner erstmals die CLOUDS Edition, die aus der Kooperation des Künstlers mit dem Fotografen Maximilian Geuter entstanden ist. In psychedelischer Farbigkeit zeigen die fünf Fotoprints abstrakte Formationen, die an extraterrestrische Oberflächenstrukturen, zerklüftete Berglandschaften oder wuchernde Pilzkulturen erinnern. Die Partikelhaftigkeit des zugrundeliegenden Materials verleiht den Motiven eine gleichsam plastische Körperlichkeit.

Ausstellung der Foto-Edition CLOUDS bis zum 15. Juli in der RM Base (Termine nach Vereinbarung unter openoffice@rmbase.de)

Adresse: RM Base, Müllerstraße 42, 80469 München
reflektor-m.de

Presse: Einen Katalog sowie ausgewähltes Bildmaterial zu der Foto-Edition schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu: mail@nanmellinger.de

 

 

Weitere Projekte